Schriftgröße: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Sportliche Aktivitäten und Erfolge

 

Minimarathon

Am 30.5.24 fuhren 18 Jungen und Mädchen zum Minimarathon nach Strausberg. Nach der Eröffnung in der Turnhalle des Theodor Fontane Gymnasiums, liefen wir hochmotiviert und aufgeregt zur Fähre. Die Mannschaften wurden zum gegenüberliegenden Start über den Straussee gefahren. Dann ging es los! 

Jeder hatte seine Taktik, wie man am besten beim Massenstart ohne hinzufallen losläuft. Auf dem Waldweg um den See mussten die Kinder sehr konzentriert rennen. Alle Kinder erreichten das Ziel und waren überglücklich das sie es geschafft hatten. Die 10 besten Läufer der Mannschaft wurden gewertet. 

Herzlichen Glückwunsch zum 4. Platz von 11 Mannschaften!!!

 Gruppenbild 

 

 Urkunde 

 

Fußball-Schwäne kehren mit gestutzten Flügeln 

aber auch schönen Erinnerungen aus Hütte zurück

 

Nach dem verdienten Erfolg bei der Kreismeisterschaft ging es am 07. Mai zum Regionalfinale nach Eisenhüttenstadt. Bereits die zweistündige Busfahrt wurde in Verbindung mit der Vorfreude auf die anstehenden Spiele zu einem kleinen Highlight. Es erwarteten uns 4 weitere Kreismeister und gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden über 12 Minuten. Ausgetragen wurden die Begegnungen auf dem Rasenplatz im Stadion und unsere Schwäne sollten nahtlos da weitermachen, wo sie wenige Wochen zuvor aufgehört hatten.

Im ersten Spiel gegen die Grundschule Frankfurt/Oder zeigte unsere Defensive ein nahezu fehlerfreies Spiel und die Offensive, vor allem in Person von Max, Marc und Colin, glänzte mit Spielfreude und hoher Torgefahr. Folgerichtig gingen wir durch ein Tor von Marc in Führung. Durch einen clever abgefangenen Abstoß des Gegners konnten wir diese durch Colin kurz darauf sogar auf 2:0 ausbauen. Dieser vielversprechende erste Auftritt bedeutete gleichzeitig einen perfekten Start in die Finalrunde.

Leider leisteten wir uns nur etwa eine halbe Stunde später unser bisher schwächstes Spiel, nimmt man die Spiele aus dem Kreisfinale dazu. Das ist natürlich kein Beinbruch und schlechte Spiele hat jede Mannschaft ab und an. Allerdings trafen wir in diesem 2. Spiel auf eine Mannschaft aus Storkow, die keine Gnade mit uns hatte und ihrerseits gerade offensiv eine Topleistung bot. So gingen unsere Schwäne mit 0:5 baden und mussten sich nach dieser deutlichen Niederlage erstmal schütteln.

Im Spiel darauf trafen wir auf die “Heimmannschaft“ aus Eisenhüttenstadt mit dem Wissen, wieder eine ganz andere Leistung zeigen zu müssen. Das taten unsere Schwäne auch. Es wurde sich Chance um Chance erspielt doch der Ball wollte einfach nicht im gegnerischen Tor landen. Eisenhüttenstadt war ihrerseits immer wieder durch Konter gefährlich und Ben hielt uns durch gute Paraden das ein oder andere Mal im Spiel. Die teilweise sehr robuste Spielweise des Gegners sorgte dafür, dass zwei Schwäne angeschlagen ausgewechselt werden mussten. Unsere verbliebenen Spieler kämpften wie die Löwen und drängten weiter auf das erlösende Tor. Doch es wollte einfach nicht fallen und so endete das Spiel 0:0 und wir fuhren unseren 4. Punkt ein.

Leider gelang es uns auch im 4. und letzten Spiel nicht ein Tor zu erzielen. Und wie heißt es so “schön“: Wenn du die Dinger vorne nicht machst, bekommst du sie hinten eingeschenkt. So war es dann leider auch und wir verloren das Spiel gegen die Grundschule aus Woltersdorf mit 0:1.

Ein einziges geschossenes Tor in den letzten beiden Spielen wäre an diesem Tag zwar nicht Gold aber zumindest Silber wert gewesen, wie sich bei der Siegerehrung herausstellte. Die wirklich überragende Mannschaft aus Storkow sicherte sich mit 12 Punkten und 14:2 Toren aus vier Spielen den verdienten 1. Platz. Dahinter war es eng wie im Essenraum, wenn es Milchreis gibt. Die übrigen vier Mannschaften, inklusive unserer Schwäne, hatten alle vier Punkte und so musste das Torverhältnis über die Platzierungen entscheiden. Durch unsere klare Niederlage im 2. Spiel und das bereits angesprochene fehlende eigene Tor in den letzten beiden Spielen, landeten wir auf dem 5. Platz.

Doch die Enttäuschung hielt nicht lange an, da unsere fußballerfahrenen Schwäne genau wissen, mal hat man Pech und beim nächsten Mal eben wieder Glück. So wurde auf der Rückfahrt im Bus gesungen, gelacht und Kontakte zur mitfahrenden Mädelsmannschaft aus Strausberg geknüpft. 

 

Teilnehmer:      Marc, Bruno, Colin B., Marcel, Pepe, Niclas (alle 6a), Len (6c), Noah (6d), Max (5b), Ben R. (5c) 

Bericht:               Sirko Seigewasser

 Fußball 

 

 Fußball 

 

 

Fußball-Schwäne krönen sich zu den Königen des Landkreises

Mit jeder Menge Vorfreude reisten unsere Fußball-Schwäne am 11. April nach Strausberg zum SEP.

Bereits in den beiden vorangegangenen Trainingseinheiten war zu sehen, was an fußballerischem Potenzial in den Jahrgängen 2011 und 2012 steckt. Leider mussten wir sehr kurzfristig die gesundheitlichen Ausfälle von Colin K. und Niclas M. hinnehmen, an dieser Stelle weiterhin gute Besserung. Aber in unseren 5. und 6. Klassen gibt es noch zahlreiche weitere talentierte Fußballer und so sprangen Pepe S. und Niclas N. kurzfristig ein.

Begleitet wurde unser Team von Herrn Rusch und Frau Richter. Hier soll auch erwähnt werden, dass Herr Rusch und die Aline Reimer Stiftung extra für dieses Event einen neuen Satz Trikots inklusive Hosen und Stutzen gesponsert haben. Das neue Gewand schmückte zum einen die Schwäne und sorgte sicher auch für einen Tick Extramotivation. Vielen Dank dafür!

Die Gruppenauslosung ergab gleich zwei Ortsderbys gegen die Goethe-Schule und die Hans-Fallada-Grundschule, doch der Reihe nach.

Im ersten Spiel ging es gegen die Grundschule aus Rüdersdorf und es entwickelte sich schnell ein Spiel auf ein Tor. Unsere Schwäne erspielten sich einige Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht im gegnerischen Tor landen. Quasi mit dem Schlusspfiff erlöste Bruno nach herausragender Vorarbeit von Noah seine Mitspieler und die Trainer. Der Start ins Turnier war geglückt.

 

Jetzt konnte das erste Derby gegen die Goethe-Schule kommen. Vor dem Spiel gab es die Vorgabe weiterhin so viel Spielfreude zu zeigen und die Bitte mit dem Toreschießen nicht wieder bis zum Ende zu warten. Und siehe da, wer freundlich um etwas bittet, bekommt es oft auch. Bereits nach zwei Minuten ließ eine Kombination auf der linken Seite die Kinnladen der Trainer nach unten fallen und die Arme unserer Schwäne zum Jubeln nach oben fliegen. Ein herrlicher Treffer von Marc sorgte im Endeffekt für beides. Kurz darauf eroberte Marc selbst den Ball vom gegnerischen Verteidiger und ließ dem Torwart keine Chance. Oha, 2:0 nach nicht einmal 5 Minuten, die Goethe-Schule ohne einen Torschuss und unsere Jungs hatten immer noch nicht genug. Colin B. sorgte mit einem satten Schuss ins Eck für den 3:0 Endstand.

 

Nun war die Euphorie grenzenlos und der nächste Gegner aus dem Ort, die Hans-Fallada-Schule, konnte kommen. Das Feuerwerk blieb allerdings zunächst aus. Erst durch eine feine Einzelleistung von Colin konnten wir in der Schlussphase mit 1:0 in Führung gehen. Colin verließ das Feld, weil sich ein Spieler der Fallada-Schule verletzt hatte, kein Wechsler zur Verfügung stand und wir für faire Verhältnisse sorgen wollten. In diese Aktion nahm der Schiedsrichter das Tor zurück, weil der Ball vor Colins Treffer vermeintlich im Aus gewesen war. Die große Verwunderung darüber hielt allerdings nicht lange an, denn Niclas sorgte nur wenige Sekunden später mit einem satten Schuss ins Eck für die unbestrittene 1:0 Führung. Trotz einiger Gegenangriffe ließen sich unsere Schwäne diese nicht mehr nehmen.

 

Auch im letzten Gruppenspiel zeigte die Mannschaft, dass sie heute nur schwer zu schlagen sein wird. Gutes Zusammenspiel offensiv und sehr gute Zweikampfführung defensiv sorgten dafür, dass auch dieses Spiel gewonnen werden und konnte. Und wieder einmal ohne Gegentor. Marc (3. Treffer im 4. Spiel!) erzielte das einzige Tor des Spiels nach einer Ecke von Noah. 

Mit 4 Siegen und 6:0 Toren eine perfekte Bilanz in der Gruppenphase.

 

Im Halbfinale wartete der Zweitplatzierte aus Gruppe B, die Grundschule aus Eggersdorf. Trotz zahlreicher guter Torchancen und einem wieder fast beschäftigungslosen Torwart Ben R., konnten wir in den 10 Minuten Spielzeit das erste Mal kein Tor erzielen und mussten ins 9-Meter-Schießen. Obwohl das auch immer eine Glückssache ist, bestand beim Trainerteam keinerlei Zweifel, dass unsere Schwäne dieses Glück heute auch erzwingen würden.

Bereits der Beginn war verheißungsvoll, denn Ben hielt bereits den ersten Neunmeter. Wir verwandelten unsere ersten beiden Schüsse (Bruno und Niclas) sicher und so konnten wir mit unserem dritten Schützen bereits ins Finale einziehen. Doch wir leisteten uns jetzt auch einen Fehlschuss und so ging es in die Verlängerung des Neunmeterschießens. In dieser trafen für unsere Fußballschwäne Marcel und Max ehe schließlich wieder einmal Ben mit seinem zweiten gehaltenen Neunmeter für den viel umjubelten Finaleinzug sorgte.

 

Im Finale erwartete uns zum krönenden Abschluss erneut ein Derby gegen die Goethe-Grundschule. Wir erinnern uns, in der Gruppenphase wiesen unsere Schwäne die Goethekicker mit 3:0 in die Schranken. Daran schien sich auch der Gegner noch gut zu erinnern und so wurde von der ersten Minute an ausschließlich verteidigt, was den großen Respekt vor unserem Team zeigte. Auch der Torwart der Goethe-Schule hatte einen guten Tag erwischt und so gelang es uns trotz zahlreicher guter Chancen nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Erneut musste das Neunmeterschießen für die Entscheidung sorgen und es sollte noch viel spannender werden als im Spiel davor. Diesmal legten wir vor und Bruno verwandelte auch seinen zweiten Neunmeter im Turnier souverän. Ben, der während des gesamten Finalspiels nichts zu tun hatte, guckte den ersten Schuss des Gegners an den Pfosten. Auch Niclas löste seine Aufgabe erneut mit Bravour und auch der zweite Schuss der Goethekicker zappelte im Netz. Mit unserem dritten Neunmeter hatten wir bereits die Chance auf den Titel, doch (wahrscheinlich) aus Spannungsgründen vergaben wir diese und der Gegner konnte zum 2:2 ausgleichen. Die nächsten beiden Schüsse verwandelten erneut Marcel und Max und es lag nun wieder am Schützen der Goethe-Schule nachzuziehen. Dieser schoss den Ball jedoch drei Meter neben das Tor und der Jubel unserer Schwäne war groß. Doch zu früh gefreut. Der Schiedsrichter entschied, dass Ben sich zu früh von der Torlinie bewegt hatte. Puh, so eine Entscheidung, im Kinderfußball, bei einem meterweit verschossenen Neunmeter, nun ja was will man machen, der Schiedsrichter entscheidet eben. Doch jetzt sollte das Glück des Gegners aufgebraucht sein. Trotz des immer größer werdenden Drucks verwandelte unser Geburtstagskind Colin seinen ersten Neunmeter sicher und in der darauffolgenden Aktion zeigte Ben erneut seine Torwartfähigkeiten und sorgte mit seinem vierten gehaltenen Neunmeter im Turnier für den grenzenlosen Jubel unserer Fußball-Schwäne. Der wohl verdienteste Sieg seit 2014 in Rio.

 

Jetzt können sich unsere Jungs Kreismeister nennen und werden unsere Schule am 07.05.2024 bei der Regionalmeisterschaftsrunde in Eisenhüttenstadt vertreten, GLÜCKWUNSCH!

 

Teilnehmer:      Marc, Bruno, Colin B., Marcel, Pepe, Niclas (alle 6a), Len (6c), Noah (6d), Max (5b), Ben R. (5c) 

Bericht:               Sirko Seigewasser

 IMG_8037 

 

 0de3be94-de03-443e-a038-fcef2795d6e5 

 

 IMG_8034 

 

 IMG_8030 

 

Minimarathon in Strausberg

Am 30.5.2023 fuhren 14 Mädchen und Jungen zum Theodor-Fontane-Gymnasium. Bei herrlichen Wetter warteten die Kinder aufgeregt auf das Startsignal. Nach einer Begrüßung ging es zur Fähre am Straussee. Am anderen Ufer war dann endlich der Start. Alle Kinder gaben ihr Bestes und kamen nach 4,2 km ins Ziel. Dann wurden die ersten 10 Läufer pro Mannschaft gewertet.

Von 9 Mánnschaften belegten wir den 3. Platz mit nur 3 Minuten Zeitunterschied zum 1. Platz! Eine tolle Leistung!!!!

Fähre

 

Minimarathon1

 

Minimarathon

 
 

Großer Erfolg beim Leichtathletikwettkampf

Am 04.05.2023 fuhren eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft zum Kreisfinale der Leichtathletik bei „Jugend trainiert für Olympia“ nach Strausberg. Auf der wunderschönen Anlage im SEP kämpften 5 Schulen um die Plätze. Nach der 4x50m Staffel, dem Weitsprung, dem Hochsprung, dem Ballwurf , dem 50m-Sprint und dem abschließenden 800m-Lauf lagen unsere Mädchen nach großem Kampf auf dem 2. Platz. Genauso gut machten es bei idealen Leichtathletikbedingungen (18 Grad und Sonne) unsere Jungen. Sie holten sich einen tollen zweiten Platz. Als Belohnung gab es Urkunden und Eis. :-)

Ich möchte mich noch bei unserem Wettkampfgericht (Emma, Annalena, Jette und Til), bei Herrn Heinrich (Papa von Laura) und bei Frau Schade (Lehramtsanwärterin) für ihre Unterstützung bedanken.

 

Der stolze Sportlehrer und Fachbereichsleiter Herr Schumann 

12

435

Fußball-Schwäne mit guter Platzierung bei Jugend trainiert für OlympiaPHOTO-2023-04-21-12-57-05

Am 20.04.23 war es endlich wieder soweit und der Fußballwettkampf des Programms „Jugend trainert für Olympia“ stand an. Dazu machten sich die 9 Spieler, ein Spielerpapa (Vielen Dank an Herrn Rusch!) und eine Lehrkraft auf den Weg nach Strausberg.

Dem sehr durchwachsenen Wetter wurde bereits im 1. Gruppenspiel mit einem fußballerisch strahlenden Auftritt getrotzt. Gegen die Fred-Vogel-Grundschule aus Fredersdorf erzielte Magnus das schönste und vor allem technisch anspruchsvollste Tor des Tages. Dabei nahm er einen Flugball von Colin K. volley und versenkte ihn im Fredersdorfer Tor. Aber auch die Kinder der Fred-Vogel-Grundschule zeigten ihre Klasse und so stand es kurz darauf 1:1. Kuez vor Schluss setzte sich Colin B. sehr gut an der Außenlinie durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, Resultat Freistoß. Mit der letzten wirklich letzten Aktion verwandelte unser Torwart (!!!) Roman den von Colin K. getretenen Freistoß zum 2:1. Der Jubel war natürlich grenzenlos.

In einem sehr ausgeglichenen 2. Spiel unterlagen wir der Fallada-Grundschule mit 0:1. Ein Derby zu verlieren tut immer besonders weh ;) aber es war ein wirklich tolles Spiel von beiden Mannschaften und mit einer etwas besseren Chancenverwertung wäre auch mehr drin gewesen. Aber gegen den späteren Tagessieger zu unterliegen ist keine Schanden.

Das sollte es dann aber erstmal gewesen sein mit Niederlagen. Unsere Schwände spielten immer besser zusammen, rackerten in der Defensive und erspielten sich Chance um Chance in der Offensive. So gewannen wir Spiel 3 gegen die Lenné-Schule aus Hoppegarten sehr souverän mit 2:1 durch Tore von Magnus und Colin B.

Das letzte Gruppenspiel gegen Rüdersdorf wurde mit dem gleichen Ergebnis gewonnen. Hier möchte ich neben der wieder sehr engagierten Mannschaftsleistung den entscheidenden direkten Freistoß von Kolin K. zum 2:1 hervorheben. Ein satter Schuss!

Fazit am Ende der Gruppenphase: 4 Spiele, 3 Siege und Platz 1 in der Gruppe.

So gingen wir auch als Favorit in das Halbfinalspiel gegen die Grundschule Hönow. Auch hier machte es wirklich Spaß unseren Schwänen zuzusehen. Mittlerweile hatten sich auch einige Eltern und Großeltern zur moralischen Unterstützung am Spielfeldrand eingefunden. Unsere Mannschaft brannte ein wahres Offensivfeuerwerk ab und kam zu zahlreichen Chancen. Der Ball wollte aber einfach nicht über die Linie. Und wie es dann eben so ist: „Machst du die Tore vorne nicht, …“ Etwa eine Minute vor Schluss bekamen wir durch einen Kopfball nach Eckstoß den spielentscheidenden Gegentreffer zum 0:1. Die Enttäuschung war natürlich riesig aber unsere Schwäne zeigten sich auch hier als faire Sportsmänner.

Das Spiel um Platz 3 gegen die Katholische Schule Petershagen begann dann auch gleich mit einem Rückschlag. Diesen ließ unser Sturmduo Colin B. und Marc aber nicht unbeantwortet. Colins Pass auf Marc war eine Augenweide und sorgte für das verdiente 1:1. Leider wollte einfach kein weiterer Schuss im Tor landen. So musste nach 14 gespielten Minuten das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. In solchen Duellen spielt Glück immer eine gewisse Rolle, aber was in den nächsten knapp 10 Minuten passieren sollte, sorgte für Spannung und Emotionen bei allen Sportlern, die sich nach und nach um den Ort des Geschehens versammelten. Die ersten drei Schützen beider Teams verwandelten ihre Schüsse souverän. Jetzt ging es im K.O.-System Schütze für Schütze weiter. Jedem unserer Schwäne war die Aufregung anzusehen und sie stieg mit jedem weiteren Schützen. Doch wirklich JEDER unserer Jungs trotzte der Aufregung und verwandelte seinen Neunmeter. Erst als alle Schützen einmal getroffen hatten wurde ein Schuss vom gegnerischen Torhüter gehalten. So ein Neunmeterschießen hätte eigentlich zwei Sieger verdient gehabt aber das geht eben nicht. Deshalb großen Glückwunsch an Petershagen aber natürlich auch an unsere Schwäne für das erfolgreiche Bestreiten dieser enorm aufregenden Situation.

 

Am Ende steht ein guter 4. Platz, der mit etwas mehr Glück hätte noch getoppt werden können. Hinzu kommt ein wirklich tadelloses Auftreten gegenüber den gegnerischen Mannschaften und den Schiedsrichtern. Unsere Schule kann also stolz auf unsere Fußballschwäne sein.

Teilnehmen Kinder: Marc, Colin B., Marcel, Pepe (alle Kl. 5a); Len (Kl. 5c); Noah, Colin K. (Kl. 5d); Magnus und Roman (Kl. 6d)

PHOTO-2023-04-21-12-57-02PHOTO-2023-04-21-12-57-04

Großer Erfolg beim Mini-Marathon


Am 31.05.2022 war es nach über zwei Jahren endlich wieder soweit, dass der Mini-Marathon am
Theodor-Fontane-Gymnasium in Strausberg stattfinden durfte. Dabei traten sechs Grundschulen gegeneinander an.

Mit großer Vorfreude und einer gehörigen Portion Aufregung fuhren sechs Mädchen und sieben Jungen unserer Schule aus den Klassenstufen 4 bis 6 zum Austragungsort. Die Stimmung zwischen unseren Schüler/innen war grandios.

Nachdem gemeinsame Sprüche die den Teamgeist fest zusammenschweißten, durften die
Wettkampfteilnehmer mit der Fähre über den Straussee zum Startpunkt des Mini-Marathons fahren.
Die Aufregung stieg dabei von Minute zu Minute an. Hochmotiviert starteten unsere 13 Schüler/innen in das Rennen, wobei eine Streckenlänge von 4,2 km zu absolvieren war.

Mit starken Ausdauerleistungen, Kampf- und Teamgeist erkämpften unsere Schüler/innen den zweiten Platz in diesem Wettbewerb. Wir sind gemeinsam stolz auf diesen erbrachten sportlichen Erfolg für die Grundschule am Schwanenteich. Die fantastische Leistung des gesamten Teams schlossen gegenseitige Unterstützung, individuelles Engagement und maximale Anfeuerungen im Ziel ein, sodass dieses tolle Ergebnis möglich wurde. Hervorzuheben ist noch, dass im Team der Grundschule am Schwanenteich jeweils der zweitschnellste Junge und das zweitschnellste Mädchen aller Wettkampfteilnehmer mitgelaufen sind. Abschließend soll noch der Einsatz einer Schülerin erwähnt werden, die trotz eines Sturzes und des Verlustes ihrer Schuhe barfuß den Wettkampf bestritt und dafür von der Wettkampfleitung für ihren Kampfgeist geehrt wurde.

Ein ganz großer Dank gilt Frau Rehburg für die Begleitung unserer Schüler/innen an diesem Wettkampftag, da so die Beteilung unserer Schule an diesem Wettbewerb erst möglich wurde.

Ein ganz großes Dankeschön geht aber vor allem an unsere tollen Teilnehmer/innen für diesen wunderbaren und erlebnisreichen sportlichen Tag!

Mit sportlichen Grüßen

Frau Kolb

Minimarathon Mannschaft

Sportler

Endlich wieder ein Leichtathletikwettkampf!

Am 04.05.22 gingen eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft zum Kreisfinale der Leichtathletik bei „Jugend trainiert für Olympia“ nach Strausberg. Auf der wunderschönen Anlage im SEP kämpften jeweils drei Schulen um die Plätze. Nach der 4x50m Staffel, dem Weitsprung, dem Hochsprung, dem Ballwurf, dem 50m-Sprint und dem abschließenden 800m-Lauf lagen unsere Mädchen und Jungen nach großem Kampf auf dem 2. Platz. Bei idealen Leichtathletikbedingungen (20 Grad und Sonne-Wolken Mix) bedanken wir uns bei Herrn Spies und unser Sozialarbeiterin Frau Schulz für ihre Unterstützung. Wir freuen uns schon auf den nächsten Leichtathletikwettkampf. Mal schauen, ob unsere Nachbargrundschulen (Goethe und Fallada) auch mal wieder dabei sind.

 

Die stolzen Sportlehrer Herr Seigewasser und Herr Schumann ;-)

GruppenbildStart Sprint

Übergabe Urkunde             Urkunde Mädchen

Übergabe Urkunde 2       Urkunde Jungen

 
 

Sportler-Schwäne endlich wieder unterwegs

Mannschaft

Teilnehmer:       Colin B., Marcel (beide 4a), Colin K., Noah (beide 4d), August, Jonas W. (beide 6a), Leo, Elias, Connor (alle 6d)

Nach einer schier endlos andauernden Pause von über zwei Jahren fand am 26. April 2022 endlich wieder ein außerschulischer Sportwettkampf statt. Auf dem Programm stand die Disziplin Fußball innerhalb der sportlichen Wettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia“.

Dazu trafen sich insgesamt 9 Schüler, eine Praktikantin, ein Elternteil und eine Lehrkraft und traten gemeinsam und voller Vorfreude den Weg in den Sport- und Erholungspark Strausberg an. Als Tagesziele wurden vom Sportlehrer eine tadellose Repräsentation unserer Schule sowie Spaß am Fußballspiele vorgegeben. Bereits jetzt kann vorweggenommen werden, dass unsere Schwäne beide mit Bravour erreicht haben.

Nach dem Überstreifen des textilen Federkleides wurde mit der Erwärmung begonnen. Vor unseren Schwänen lagen 5 kurze Spiele (je 12 Minuten) gegen einige der umliegenden Schulen. Gespielt wurde auf Kunstrasen im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Mannschaftstärke von 6 Feldspielern und einem Torwart.

Im Prämierenspiel trafen wir auf die Grund- und Oberschule Rüdersdorf. Natürlich nur auf die Fußballer des Grundschulbereichs, auch wenn die Körper- und Schuhgröße einiger Gegenspieler Anlass für Zweifel bot J. Von Beginn an ließen die Schwäne keinen Zweifel daran, dass sie sich einiges vorgenommen hatten und spielten trotz einiger Aufgeregtheit teilweise gut zusammen. Doch dann erwischte es unsere Jungs eiskalt, als ein Freistoß auf Höhe der Mittellinie immer länger wurde und über alle Köpfe hinweg ins Tor segelte. Verdient? Naja. Interessant für die Schwäne? Nein! Es wurde weiter versucht gut zusammenzuspielen und die Belohnung war der 1:1 Ausgleich durch Jonas. Jetzt war alles wieder offen. Bis zum zweiten Freistoß des Spiels für Rüdersdorf. Identischer Schütze, fast der gleiche Ausführungsort und eine ähnliche Flugbahn. Einziger Unterschied zum ersten Tor: Der Ball wurde wenige Meter vor unserem Torwart noch unhaltbar abgefälscht. Fazit des 1. Spiels: Ein super Auftritt, spielerisch, sowie vom Verhalten und eine etwas unglückliche Niederlage. Allerdings auch gegen den späteren Tagessieger, wie sich herausstellen sollte.

Da auf zwei Plätzen parallel gespielt wurde, ging es nach einer kurzen Trinkpause gleich weiter. Die Grundschule am Wäldchen forderte unsere Schwäne heraus. Obwohl nicht so gut zusammengespielt wurde wie noch im ersten Spiel, kamen gerade unsere offensiven Schwäne August und Connor zu zahlreichen Möglichkeiten. Leider wurden dabei nur der gegnerische Torwart und die beiden Torpfosten mit einigen Beulen versehen. Zahlreiche bekannte Fußballsprichwörter könnten an dieser Stelle angebracht werden, aber ich kann mich für keins entscheiden und deshalb nur die Fakten: Kurz vor Schluss, Ecke für die Grundschule am Wäldchen, Ball rutscht durch, Gegentor, 0:1, Pech gehabt.

Zwei Niederlagen sind natürlich nicht der beste Start aber jeder unserer Schwäne wollte weiterspielen und versprühte jede Menge Optimismus für die verbleibenden Begegnungen. Und das Schöne ist, die Jungs sollten Recht behalten.

Im „Derby“ gegen die Hans-Fallada-Schule gelang August schnell der 1:0 Führungstreffer. Nicht zuletzt durch das sehr gute Zusammenspiel zweier unserer Viertklässler Noah und Colin B. erspielten sich unsere Schwäne wieder mal einige Torchancen. Aber auch der Ortsnachbar kam das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Schwanengehäuse und so fiel dann auch irgendwann das 1:1. Insgesamt ein gutes Spiel beider Teams und ein gerechtes Unentschieden.

Spiel 4 begannen unsere Schwäne erneut sehr schwungvoll. Ein sehr starker Petershagener Torwart und eine super Einzelleistung seines Mitspielers sorgten dann aber für den Rückstand der Schwäne. Aber das kannten wir ja schon. Also kurz geschüttelt, das Federkleid in Ordnung gebracht und weiter geht’s. Ein klasse Zusammenspiel nahezu der gesamten Mannschaft sorgte dafür, dass sich ein Petershagener Spieler nur mit einem Handspiel im Strafraum zu helfen wusste, um ein sicheres Gegentor zu verhindern. Die logische Folge war ein Neunmeter, den unser Schwan Elias im Stile eines Eisvogels verwandelte. Doch die beste Szene hatten sich die Schwäne für den Schluss aufgehoben. Mit Ansage des Schiedsrichters sollte es noch einen letzten Eckball für Petershagen geben. Oh Gott, ein Eckball kurz vor Schluss…da war doch was. Der Ball flog in Richtung Strafraum und landete zentral vor dem Tor. Schuss Petershagen, geblockt! Nächster Schuss Petershagen, wieder wirft sich ein Schwan dazwischen! Schier endlos dauerte das sinnbildliche Feuerwerk auf das Schwanengehäuse samt Torwart Leo an bis der Ball schließlich geklärt werden konnte. Ein tapfer erkämpftes Unentschieden, das wir vor allem Leo, Marcel und Elias zu verdanken haben, welche gemeinsam mit ihren offensiven Mitspielern gerade in der letzten Szene des Spiels buchstäblich alles in die Waagschale geworfen haben.

Im letzten Spiel wartete die zweite Mannschaft aus Petershagen auf unsere Schwäne. In diesem Spiel fand die ansteigende Flugkurve unserer Mannschaft eine Fortsetzung. Aus dem sehr ansehnliches Zusammenspiel resultierten zahlreiche Torchancen von denen Jonas nach etwa 5 Minuten eine nutzte. Obwohl noch einige weitere gute Möglichkeiten ungenutzt blieben, flogen unsere Schwäne zu ihrem ersten Tagessieg und somit zu einem sehr schönen Abschluss des Wettkampftages.

Am Ende sprang ein guter 4. Platz heraus und die Erkenntnisse, dass wir zum einen gute Fußballer unter unseren Schwänen haben aber vor allem auch faire und anständige Jungs.

      SpielUrkunde

Bericht:                Sirko Seigewasser

Schwimmlehrgang im Freibad Neuenhagen

Die Kinder der Klassen 4c und 4d hatten im letzten Schuljahr in der Schwimmhalle Strausberg ihren Schwimmunterricht begonnen. Durch Corona konnte dieser nicht beendet werden. In der ersten Schulwoche wurden sie von unseren Schwimmlehrern Frau Kolb und Herrn Schumann unterrichtet. Die Kinder wurden nach ihren Fähigkeiten in Gruppen (Haie, Goldfische, Seeigel, Forellen, Hechte, Schildkröten) eingeteilt. Am Ende der Woche hatten fast alle eine Schwimmstufe geschafft. Einige Kinder konnten sich sogar über "Silber" freuen!

Die nächsten 14 Tage werden die Kinder der Klassen 4a und 4b ihren Schwimmunterricht bestimmt genauso erfolgreich absolvieren.

Freibad

 

Neuenhagener Zweifelderballturnier

Am Freitag, den 24.1.2020, traten die drei Grundschulen zum alljährlich stattfindenden Zweifelderballturnier in der Turnhalle der Grundschule am Schwanenteich an. Als Hausherr wollte man natürlich den Sieg vom letzten Jahr wiederholen und somit war man entsprechend aufgeregt. Nachdem der offizielle Teil vorbei war, die Spielreihenfolge ausgelost war und die Fans der 1. Klasse ihren Platz eingenommen hatten, ging es schon los. Im ersten Spiel traf die Schwanenteich Grundschule gegen die Fallada- Grundschule an. Beide Mannschaften gaben ihr Bestes. Nach schon 7 Spielminuten konnte die Schwanenteich Grundschule einen sicheren Sieg erringen und tankte etwas Selbstbewusstsein. Im 2. Spiel musste die Mannschaft der Fallada GS sich gleich wieder dem neuen Gegner, diesmal der Goethe Grundschule stellen. Auch hier musste die Fallada GS mit einer Niederlage am Ende umgehen. Aber die Schüler meisterten dies souverän und nahmen nun auf der Tribüne Platz um das entscheidende Spiel zu genießen und die Mannschaften anzufeuern. Die Spieler gaben ihr Bestes und kämpften bis zum Schluss. Auf beiden Seiten gaben die Sportlehrer hilfreiche Tipps, jedoch konnte die Mannschaft der Goethe Grundschule am Ende das Spiel für sich entscheiden. Am Ende hieß es somit Platz 2 für die Mannschaft der Grundschule am Schwanenteich. Mit diesem guten Gefühl geht es demnächst zum Kreisfinale im Zweifelderball und sicherlich wird man doch nochmal eine Schippe oben drauf legen.

1

Unser 1. Minimarathon

Am 22.10.19 fuhren 10 Jungen und 4 Mädchen aus unserer Schule nach Strausberg zum Straussee. Am Gymnasium wurden wir begrüßt und die Anspannung stieg. Es waren 12 Grundschulen aus der Umgebung dabei. Die Mannschaften mussten mindestens mit 10 Kindern starten, da die 10 Schnellsten jeder Gruppe gewertet wurden. Bei tollem Wetter wurden die Sportler mit der Fähre hinüber zum Start gefahren. Dann starteten ca. 170 Kinder um den halben Straussee (4,2km). Von allen Startern kam unser Karl (6a) mit Vorsprung als Erster ins Ziel (16 min 22 sec.)!!!

2

Auch die anderen Kindern schafften die Strecke! Ein großes Lob an Helena, Paul, Elias, Mathis, Theo, Leonard, Clara (6b), Nico (6a) und Finja, Nele, Johannes, Markus, Finn (5b).

1

Unsere Mannschaft belegte den 6. Platz - Glückwunsch!

3

 

 

„Jugend trainiert für Olympia“ - Kreisfinale Leichtathletik in Strausberg

2

 

Erstmalig fand das Kreisfinale am Anfang des Schuljahres statt. Dieser neue Termin (16.9.19) war ein wirklich gut gelegter, da viele Schulen sich auch gerade mit Ballwerfen, Weitspringen und Sprinten beschäftigen. Leider gab es bei den Mädchen und Jungen immer eine Schule, die noch besser war als wir. Die Petershagener Grundschule hat eine Kooperation mit dem ortsansässigen Leichtathletikverein. So freuten wir uns über die zweiten Plätze. Denn auch das Dabeisein ist ein olympischer Gedanke.

1

Mal schauen, ob der ein oder andere aus unserem Team auch den Weg zu einem Leichtathletikclub findet.

 

Gregor Schumann

(Fachbereichsleiter Sport)

 

Schwäne mit klasse Auftritt beim Neuenhagener Schulvergleich

Nach klimatisch etwas durchwachsenen Tagen trafen unsere Staffel- und Fußball-Schwäne heute bei bestem Sportwetter auf dem Sportplatz des Einstein-Gymnasiums ein. Alle hoch motiviert und voller Vorfreude auf die nahenden Wettkämpfe.

Los ging es mit dem Staffellauf, bei dem jeweils die schnellsten vier Jungen und Mädchen aus den Klassenstufen 4-6 unserer Grundschule am Schwanenteich antraten. Nach einem super Start unserer ersten Läuferinnen übernahmen wir gleich die Führung vor der Goethe-Grundschule und der Hans-Fallada Grundschule. Doch nach knapp zwei Runden mussten wir diese leider wieder hergeben. Die sehr schnellen Läuferinnen und Läufer der Goethe-Grundschule zogen an uns vorbei. Trotz aufopferungsvollem Kampf und auch sehr guten Staffelstabübergaben konnten wir den 1. Platz im Verlauf des Rennens nicht mehr zurück erobern und überquerten als Zweitplatzierte die Ziellinie. Jeder unserer Staffel-Schwäne hat sein Bestes gegeben und darauf können wir alle sehr stolz sein. Wir gratulieren der Goethe-Grundschule zum 1. Platz und beglückwünschen auch die Hans-Fallada-Grundschule zu einem guten Staffellauf und Platz 3.

2

Nach der Siegerehrung folge mit dem Fußballturnier auch gleich der nächste Wettkampf. Wir traten mit 10 Kindern aus den Klassenstufen 4-6 an. Über zweimal 15 Minuten spielten wir zuerst gegen die Hans-Fallada-Grundschule, die im ersten Spiel 1:0 gegen die Goethe-Grundschule gewinnen konnten. Doch unsere Fußball-Schwäne zeigten von Beginn an wo die Reise heute hingehen sollte. Bereits nach der ersten Halbzeit führten wir durch Tore von Marlon, Leonard, Karl und Jonas mit 4:0. Besonders sehenswert war das Tor zum 3:0, bei dem Karl eine gute Ecke von Marlon mit dem Kopf verwandelte. Zu Beginn der 2. Halbzeit ließen wir die Zügel etwas schleifen und kassierten auch prompt zwei Gegentore. Nicht zuletzt durch ein starkes Solo von Marlon und dem daraus resultierenden 5:2 geriet unser Sieg aber nie wirklich in Gefahr.

Nach einer kurzen Pause sollten wir nun auf die Goethe-Grundschule treffen. Auch hier wollten unsere Schwäne schnell für klare Verhältnisse sorgen und führten recht schnell mit 3:0 durch Tore von Oliver, Marlon und Karl. Doch wie schon im Spiel davor sorgte die vermeintlich komfortable Führung eher für ein paar Nachlässigkeiten und so stand es kurz vor Schluss plötzlich 3:3. Trotz weiterer guter Torchancen bekamen wir den Ball aber nicht mehr über die gegnerische Torlinie. Doch dieses Unentschieden reichte uns, um mit insgesamt vier Punkten das kleine Turnier vor der Hans-Fallada-Grundschule und der Goethe-Grundschule als Erstplatzierte abzuschließen.

Stolz können sich unsere Fußballer jetzt als Sieger des Schulvergleiches feiern lassen. Besonders erfreulich war auch, dass sich unsere beiden Viertklässler super geschlagen und einen großen Teil zum Erfolg beigetragen haben.

1

Teilnehmer Fußball: Jonas (4a), Oliver (4c), Lenny, Kilian, Marlon (5a), Kai (5b), Tom (5c), Karl (6a), Leonard (6b) und Arvid (6c)

Ein großes Dankeschön geht auch an die Hans-Fallada-Schule für die wieder mal tolle Organisation des Schulvergleiches. Im nächsten Jahr werden voraussichtlich wir diese Wettkämpfe auf unserem neuen Sportplatz veranstalten und hoffen einen ebenso guten Rahmen zu schaffen.

Bis dahin allen Kindern viel Erfolg bei allen weiteren Wettkämpfen!!!

 

Sportfest

Wie im letzten Schuljahr wurde das Sportfest auf zwei Tage gelegt. Am 21.5. durften die Klassen 2 + 3 und am 28.5. die Klasse 4 - 6 im Vierkampf (50m Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf, 800m Lauf) um Platz 1-3 jeder Klassenstufe kämpfen. Die besten Mädchen und Jungen seht ihr hier:

1

4

3

2

 

3

 

4

 

1

 

2

 

5

 

6

 

Fünftbeste Grundschule im Landesfinale

Am 23.Mai fuhren unsere besten Leichtathleten nach Löwenberg zur Endrunde „Jugend trainiert für Olympia“. Unsere Schüler haben sich an diesem langen Tag alle in Zeug gelegt und viele Punkte für unsere Schule gesammelt. Als neue Disziplin war das Kugelstoßen dabei, welches die Mädchen wie die Jungen vor große Herausforderungen stellte.

2 Im Sprint waren unsere Schüler ganz  vorn mit dabei. Hier brauchen wir uns vor den sportbetonten  Grundschulen nicht zu verstecken. Der abschließende 800m Lauf, ließ die Knie vorab  bereits erzittern. Doch trotz Sonne und müder Beine kämpften sich unsere Mädchen und Jungen durch diesen abschließenden Wettkampf. Hier ist vor allem der intelligente 800m-Lauf von Yona Sambale hervorzuheben, der aus Mitte des Feldes in den letzten 300m noch bis fast an die Spitze rannte.

MÄDELS UND JUNGS – ES WAR TOLL MIT EUCH!

1

An die, die unsere Schule verlassen. ALLES GUTE AUF EUREM WEG und denkt immer daran:

Mit einer kleinen Portion Spaß gelingt das Leben leichter!

Liebe Grüße S. Zanow

Erfolgreich auf ganzer Linie

Nach dem gewonnene Kreisfinale hat uns Jugend trainiert für Olympia am 8.05.2019 zum Regionalfinale nach Seelow geschickt. Wieder kämpften die Schüler und Schülerinnen um gute Ergebnisse. Dieser Kampf wurde belohnt, so dass die Schüler auf der Rückfahrt sich alle im hinteren Teil des Buses verkrochen, um im gehörigen Abstand zur Erwachsenwelt ihre Siege zu zelebrieren. In allen Disziplinen der Leichtathletik waren die Schüler der Grundschule am Schwanenteich bei den Mädchen, sowie den Jungen vorne mit dabei. Es war wieder eine Freude die gegenseitige Unterstützung der Sportler zu beobachten, so dass persönliche Niederlagen nicht so schwer ins Gewicht vielen. Fast jeder der Kinder konnte seine Leistung vom letzten Wettkampf einstellen oder sogar verbessern.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern!!!

1

1

 

1

 

1

 

1

Bericht: S. Zanow

Schwäne erspielen sich einen tollen 3. Platz im Regionalfinale

Mit viel Vorfreude ging es heute mit einem Mannschaftsbus zum Regionalfinale nach Eisenhüttenstadt. Gerade im ersten Spiel sah man unseren Schwänen die Aufregung noch an. Dennoch gingen wir durch Ole 1:0 in Führung und erspielten uns noch weitere zahlreiche Torchancen. Leider konnten wir im weiteren Verlauf der 15-minütigen Partie keine dieser Chancen nutzen und mussten sogar noch ein Gegentor hinnehmen. Aber zum Start einen Punkt geholt, darauf ließ sich aufbauen.

Nach einer kurzen Motivationspause ging es auch gleich ins nächste Spiel gegen Europaschule aus Storkow. Wir agierten wesentlich mutiger und hatten auch in diesem Spiel wieder viele Chancen. Aber wie das eben manchmal so ist, es gibt Spiele, da will das Runde einfach nicht ins Eckige. Auch diese Spiel endete unentschieden (0:0).

So zogen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Dort erwartete uns ein sehr starker Gegner aus Woltersdorf. Den ersten Gegentreffer konnten wir durch Ole (nach starker Vorarbeit von Kilian) noch recht schnell ausgleichen. Dann ging das Spiel hin und her mit guten Chancen für beide Mannschaften. Letztendlich gelang Woltersdorf die erneute Führung, der unsere aufopferungsvoll kämpfenden Schwäne nichts mehr entgegen zu setzen hatten. Woltersdorf spielte geschickt und so gelangen ihnen noch zwei weitere Tore zum 1:4 Endstand aus unserer Sicht. Das große Ziel Finale also knapp verpasst.

Doch unsere Schwäne steckten die Enttäuschung schnell weg und gewannen das kleine Finale (Spiel um Platz 3) erneut gegen Storkow souverän mit 2:0 durch ein herrlichen Distanzschuss von Yona und schön herausgespieltes Tor von Marlon.

Alles in allem also wieder ein super Auftritt der Schwäne aus Neuenhagen, die neben der spielerischen Klasse auch mit vorbildlichem sportlichen Verhalten glänzten.

1

Allen Spielern vielen Dank für die Teilnahme und meinen herzlichen Glückwunsch zu den super Leistungen in beiden Finalrunden!

Bericht: S. Seigewasser

 

Unerwartet erfolgreich

Jugend trainiert für Olympia hat mal wieder gerufen und die Grundschule am Schwanenteich ist diesem Ruf am 10.04.2019 mit 17 motivierten Jungen und Mädchen in eisiger Kälte in den Sportpark nach Strausberg gefolgt.

Vor Ort kämpften unsere engagierten Schülerinnen und Schüler in 6 Disziplinen.

1

Nach der Eröffnung und der ständig wachsenden Aufregung, begann der Wettkampf mit der weiblichen 4x50m Staffel. Anschließend durften die Jungen mit zwei Staffeln an den Start gehen. Beide Staffeln konnten den Stab sicher übergeben und somit erste wertvolle Punkte auf dem Weg zum Sieg sammeln.

Danach folgten der Hochsprung bei den Mädchen und der 50m Sprint der Jungen. Trotz bibbernder Lippen und kalter Hände ließ die Motivation der Kinder nicht nach. Simon Nickel, Yona Sambale, Sandro Sprockhoff und Philipp Halle konnten weitere Punkte für unsere Grundschule gewinnen.

Im Hochsprung sind vor allem die Leistungen von Laura Haut, Amy Feurich und Hannah Schönherr zu nennen. Bei den Jungen lieferte sich Lion Noack in dieser Disziplin ein spannendes Duell mit seinem Gegner. Beide mussten nach übersprungenen 1.30 m der weiteren Höhe jedoch ihren Tribut zollen. Für Lion war dies eine hervorragende Leistung.

2

Der Weitsprung gestaltete sich bei vielen sehr schwierig, da sie ihren Anlaufweg noch nicht genau kannten, jedoch über die 4 Versuche immer besser das Absprungbrett trafen und somit gute Weiten erzielten, die weitere Punkte in den Topf der Schule brachten. Mit 4,60m ist Yona Sambale ein eindrucksvoller Sprung gelungen, der in dem Alter vor Ort nicht zu toppen war. Isabelle Weidlich, Alea Gerth, Hanna Lindemann, Tom, Laura Haut und Willi Fröhlich konnten durch ihre Weiten ebenfalls einen wichtigen Teil zur Punktevermehrung beitragen.

3

Beim Ballwurf vertraten Lion Grulich, Paul Altmann, Sandro Sprockhoff und Lion Noack unsere Schule. Lion N. stand noch bis zum letzten Versuch des Gegners neben der Wurfanlage und konnte seine Spannung kaum verbergen. Doch letztendlich konnten seine 48,40m von keinem überboten werden.

Der abschließende 800m-Lauf verlangte noch einmal den Rest an Kraft von den teilnehmenden Sportlern. Amy Feurich, Hannah Schönherr, Karl Mienert, Willi Fröhlich, Vivien Stibal und Yona Sambale sind hier besonders zu nennen, da beide ihre Rennen für sich entscheiden konnten und ihre Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gaben. Dabei unterstützten alle anderen Mitschüler unserer Schule sie durch eifrige Anfeuerungsrufe.

4

Somit ist die nächste Station: das Regionalfinale am 8.05.2019 in Seelow!!!

56

Ganz lieben Dank an eure Einsatzbereitschaft, Disziplin und den Spaß, den wir gemeinsam hatten.

8

Bericht: S. Zanow

 

 

Schwäne erreichen souverän das Regionalfinale

2

Bei bestem Fußballwetter erreichten wir heute Morgen den Sport- und Erholungspark Strausberg. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch keiner der 11 mitgereisten Jungs, dass er ein paar Stunden später Teil der sportlichen Geschichte der Grundschule am Schwanenteich sein würde.

2

Angetreten waren an diesem Tag sieben Schulmannschaften aus dem Kreis MOL. Die Auslosung bescherte unserem Team eine Dreiergruppe mit der Katholischen Grundschule Petershagen und der Grundschule aus Eggersdorf. Gespielt wurde im Modus 7-1, zweimal 10 Minuten.

Bereits im ersten Spiel zeigten unsere Schwäne, dass sie viel Spielfreude in ihren Rucksäcken mitgebracht hatten und setzten mit einem 7:0 gegen Petershagen ein klares Ausrufezeichen. Trotz des eindeutigen Spielverlaufs präsentierten sich unsere Jungs jeder Zeit als sehr faire Sportsmänner. Die teilweise traumhaft herausgespielten Tore erzielten 2x Marlon (1:0 und 4:0), 2x Yona (2:0 und 5:0), Kilian, Arvid und Paul.

Das zweite Spiel gegen Eggersdorf sollte wesentlich mehr Spannung bieten. Trotz zahlreicher guter Torschüsse hielt vor allem der Eggersdorfer Torwart seine Mannschaft lange im Spiel, zu lange, wenn es nach dem Geschmack der begleitenden Lehrkraft ginge. Doch zwei Minuten vor Schluss erlöste Ole alle Beteiligten mit dem 1:0. Geschafft! Somit stand unsere Mannschaft als Gruppensieger der Dreiergruppe A und somit als erster Halbfinalist fest.

4

Im Halbfinale trafen wir auf den Zweitplatzierten der Gruppe B, die Vorstadt-Grundschule Strausberg. Genau wie in den beiden Spielen davor agierten unsere Schwäne sehr offensiv und voller Spielwitz. Dazu gesellte sich ein gesunder Ehrgeiz und erneut ein gut aufgelegter Ole, der seinen ersten Einsatz von Beginn an gleich mit dem sehenswerten Tor zum 1:0 rechtfertigte. Yona sorgte mit seinen Turniertoren drei und vier für den Endstand. An dieser Stelle müssen die Pässe von Marlon (insgesamt 5 direkte Torvorbereitungen) erwähnt werden aufgrund derer sich niemand mehr Sorgen um die Nachfolge von Toni Kroos machen braucht.

Nun stand unser junges Team also im Finale! Und das mit einem Torverhältnis von 11:0 nach drei Spielen. Doch spätestens beim letzten Spiel gegen das Gymnasium Rüdersdorf sollte sich auch die Mitnahme unseres Torwartes Lenny gelohnt haben. Wobei es zunächst nicht danach aussah. Direkt nach dem Anstoß wird der Ball zu Yona gespielt, der auf Höhe der Mittellinie mit einem unnachahmlichen Dribbling 4(!) Gegenspieler stehen lässt und dann auch dem Torwart keine Abwehrchance lässt. 1:0 nach weniger als 20 Sekunden. Aber Rüdersdorf sollte von dort an wesentlich mehr Gegenwehr leisten. Etwa nach 13 Minuten fiel der nicht ganz unverdiente Ausgleich. Dieser wurde nach kurzer Zeit durch Paul, per Kopfball, in die erneute Führung umgewandelt. Die zweite Halbzeit begann mit einem traumhaft geschossenen Freistoß. Leider nicht von einen unserer Jungs, also wieder alles auf null. Die Schwäne schienen dadurch aber erst richtig angestachelt und liefen in der Folge zu Höchstform auf. Eine Traumkombination über Marlon und Kilian, die sie wohl auf einem ihrer Pausen-Kicks einstudiert haben, vollendete erneut Yona zum 3:2. Arvid mit seinem zweiten Tor des Tages und Kilian mit dem Schlusspfiff stellten schließlich den 5:2 Endstand her in dessen Folge es kein Halten mehr gab.

5

6

Fazit: Ein sehr gelungener Ausflug, bei dem unsere Schwäne die Schule sportlich aber auch sozial mehr als würdig vertreten haben. Jetzt folgt am 07. Mai das Regionalfinale in Eisenhüttenstadt bei dem wir auf andere Kreismeister aus der Region treffen werden. Dafür wünscht die gesamte Schule schon jetzt: Viel Erfolg!

Unsere Kreismeister: Lenny, Kilian, Marlon (alle 4a), Kai (4b), Arvid (5c), Hannes, Fritz, Ole (alle 6a), Paul und Yona (beide 6b)

Bericht: S. Seigewasser

 

Das Regionalfinale ohne Niederlagen gewonnen!!!!!!!

Nachdem die Kinder die erste Runde erfolgreich gemeistert hatten, fuhren die hochmotivierten Sportler am 19.03. wieder nach Strausberg zum Reginalfinale im Zweifelderball. Hier konnten sie auch wieder ihr Können zeigen! Ohne eine Niederlage belegten sie wieder den 1. Platz und bekamen diesmal einen großen Pokal. Die Freude war rießig, da unsere Schule noch nie soweit gekommen ist! Enttäuscht waren die Kinder, dass es keine weitere Runde geben wird.

Herzlichen Glückwunsch!

1

 

2

 

3

 

4

 

5

 

 

Kreisfinale im Zweifelderball

Mannschaft

 

Ort: Hegermühlengrundschule Strausberg

Vorrunde Gruppe A

Gegner waren GS Hönow, GS am Annatal, Goethe Grundschule, Fred-Vogel Grundschule

In der Vorrunde mussten wir uns nur der Goethe-Grundschule geschlagen geben und haben sonst alle Spiele zu Null gewonnen. Die Ersatzspieler wurden von den Kindern selbst bestimmt. Der Teamgeist in der Mannschaft war super und die Stimmung sehr gut. Die Kinder traten sehr fair ihren Gegnern gegenüber auf und nach dem Spiel stand das abklatschen an- egal ob gewonnen oder verloren!

Zwischenrunde Spiel gegen die Grundschule am Wäldchen

Hier gab es noch ein paar hilfreiche Tipps der Lehrperson zur Taktik der gegnerischen Mannschaft, somit konnte auch dieses Spiel von uns nach 7 MINUTEN gewonnen werden.

Endrunde

Fallada Grundschule, Hegermühlengrundschule, GS am Schwanenteich

3 Spiele- 3 Siege !

Keine leichten Spiele, jedoch wurde vor jedem Spiel nochmal kurz ein Kreis gebildet und man motivierte sich nochmal gegenseitig, sodass das Ziel jedem Spieler klar war. Auch die Auswechselspieler fieberten von der Bank mit.

Somit war Platz 1 von insgesamt 14 Mannschaften erreicht.

Siegermannschaft

 

Ausschreibung

 

 

Zweifelderballturnier der 4. Klassen

Am 23.01.19 trafen sich die besten Spieler der drei Neuenhagener Grundschulen zum Zweifelderballturnier. Alle waren gespannt und sehr aufgeregt. Unsere Mannschaft kämpfte sportlich und konnte gegen die Goethe GS und die Fallada GS gewinnen. Der Pokal ging an ein Superteam aus den 4. Klassen.

Herzlichen Glückwunsch!

Siegerteam

 

 

 

 

Schulinternes Zweifelderballturnier

1

Am 4.12. trafen sich die besten Spieler jeder Klassenstufe zum Zweifelderballturnier. Im Vorfeld wurden 10 Schüler und 1-2 Auswechselspieler pro Klasse ausgewählt. Jede Klasse übte im Sportunterricht und überlegte sich eine eigene Taktik. Das sind die Platzierungen:

Klassenstufe 3

1. Platz:

2. Platz:

3. Platz:

4. Platz:

Klassenstufe 4

1. Platz:

2. Platz:

3. Platz:

Klassenstufe 5

1. Platz: 5b

2. Platz: 5a

3. Platz: 5c

Klassenstufe 6

1. Platz: 6a

2. Platz: 6b

 

 

 

Sportfest

Auf Grund der großen Schülerzahlen, haben die Sportlehrer beschlossen, das Sportfest zu teilen. Deshalb haben sich die 2. und 3. Klassen am 6.6. und die 4.-6. Klasse am 8.6. bei schönen Wetter auf dem Sportplatz getroffen. Hier wurde im Vierkampf (50m Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf, 800m Lauf) um Platz 1-3 jeder Klassenstufe gekämpft. Die besten Mädchen und Jungen seht ihr hier:

1

 

2

 

3

 

4

 

5

 

6

 

7

 

8

 

9

 

10

 

11

Der Erfolg geht weiter!

 

Beim Regionalfinale Leichtathletik der WK 4 männlich in Fürstenwalde schafften unsere Jungen erstmalig den Sieg und sind nun die stärkste Mannschaft im Osten von Brandenburg. Wie schon in den gleichen Disziplinen des Kreisfinals (50m Sprint, Ballwurf, Hochsprung, Weitsprung, 4x50m Staffel und 800m Lauf) setzten wir uns gegen drei starke andere Schulen durch. Die Belohnung war schon wieder ein Eis vom Sportlehrer und die Teilnahme am Landesfinale in Löwenberg. Dort treffen wir auf die besten Schulen Brandenburgs (u.a. Sportschulen aus Potsdam und Cottbus).

Am 14.6. von 10-16 Uhr findet dieses tolle Event statt. Zuschauer und Fans sind herzlich eingeladen.

 

 

 


Gregor Schumann
(Fachbereichsleiter Sport)

Die positive Überraschung von Strausberg

 

Am 9.5.18 gingen eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft zum Kreisfinale der Leichtathletik bei „Jugend trainiert für Olympia“ nach Strausberg. Auf der wunderschönen Anlage im SEP kämpften jeweils vier Schulen um die Plätze. Nach der 4x50m Staffel, dem Weitsprung, dem Hochsprung, dem Ballwurf , dem 50m-Sprint und dem abschließenden 800m-Lauf lagen unsere Mädchen nach großem Kampf auf dem 3. Platz. Noch besser machten es bei idealen Leichtathletikbedingungen (24 Grad und Sonne) unsere Jungen. Sie holten sich mit großem Punktevorsprung den 1. Platz. Ganz tolle Leistung!

Als Belohnung dürfen sie am 22.5.18 ins „Pneumantenstadion“ nach Fürstenwalde zum Regionalfinale reisen. Wer Lust und Zeit hat, ganz uns dort gerne unterstützen kommen (10-14 Uhr).

 

Der stolze Sportlehrer und Fachbereichsleiter Herr Schumann :)

 

 

 

 

 
 

 

Schwäne teilweise zu alt für Jugend trainiert…?

 

Voller Vorfreude und ordentlich motiviert reisten 10 unserer Schwäne am 26.04.2018 stellvertretend für die ganze Schule nach Strausberg, um dort am Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in der Sportart Fußball teilzunehmen. Dort angekommen gab es allerdings gleich eine Hiobsbotschaft: Es durften nur Kinder der Jahrgänge 2006 und jünger starten! Ein Umstand, der uns (und auch anderen Schulen) aufgrund der unterschiedlichen schriftlichen Ausführungen in den Regularien nicht klar war.

Da es in meinen Augen ungerecht gewesen wäre die eingeladenen „älteren“ Schwäne nicht spielen zu lassen und dann auch jedes Spiel in Unterzahl anzutreten, konnten wir uns einigen, dass unsere Schwäne zwar alle aber dafür außer Konkurrenz spielten. Scheinbar war nach diesem unglücklichen Start nicht nur der Fußballgott, sondern auch der Wettergott enttäuscht und es begann prompt zu regnen.

 

Im 1. Spiel gegen die Grundschule Petershagen starteten unsere Schwäne wie die Feuerwehr. Sie spielten sehr gut zusammen und zeigten sich von Beginn an als Einheit. Einer unserer „Alt“-Schwäne Toby organisierte die Abwehr mit den starken Außenverteidigern Fabian und Paul so gut, dass unser Torwart Fionn nur Regentropfen fangen musste. Cederic (ebenfalls „Alt“-Schwan) kurbelte das Spiel aus dem Zentrum an und bereitete zahlreiche Großchancen vor. Yona nutzte derer zwei und auch Toby trug sich in die Torschützenliste ein. Besonders bemerkenswert war auch der Auftritt unserer Jungschwäne Marlon und Philipp (beide 2008er). Sie wurden super aufgenommen und zeigten beide, dass sie sich auch gegen ältere Gegenspieler behaupten können. Endstand: 3:0, sauber!

 

Im 2. Spiel ein ähnliches Bild im Derby gegen unserer Nachbarschule die Goethe-GS. Wir spielten sehr offensiv und kamen zu zahlreichen Gelegenheiten. Eine davon verwandelte Lennard sehenswert zum 1:0. Leider ließen wir in der Folge zu viele Chancen ungenutzt und die teilweise recht groß gewachsenen Spieler der Goethe-GS nutzten das eiskalt aus. Nach zwei Ecken stand es am Ende 1:2 aus unserer Sicht. Mist, Derby verloren.

 

Unser drittes und letztes (offizielles) Spiel sollte dann etwas turbulenter werden. Gegen die Grundschule am Wäldchen waren unsere Schwäne hochmotiviert, weil es um den vermeintlichen Halbfinaleinzug ging. (Die Kinder sollten natürlich nicht im Vorfeld hören, dass sie außer Konkurrenz starten mussten.) Nach einigen vergebenen guten Chancen sorgten unsere beiden Jüngsten Philipp und Marlon für die klasse herausgespielte Führung, welche Cederic durch einen abgefälschten Distanzschuss wenig später auf 2:0 ausbaute. So weit so gut. Doch dann begann eine unglückliche Phase. Nach dem schon unnötigen ersten Gegentreffer lässt einer unserer Schwäne einen Kullerball nicht bis zum Torwart laufen, sondern nimmt ihn an, vertändelt ihn und berührt beim Versuch der Rückeroberung seinen Gegenspieler. Neunmeter - eine harte aber vertretbare Entscheidung. Nach dessen Verwandlung rannten unsere Schwäne unermüdlich Richtung des Gegners Tor. Dabei hätte es auch für uns einen Neunmeter geben können/müssen als Marlon einfach zu schnell für den gegnerischen Torwart war, doch der Pfiff blieb aus. So verabschiedeten wir uns mit einem Unentschieden aus der Gruppenphase.

Im Endeffekt ein 3. Platz in der Gruppe, der mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit und Glück heute nicht hätte sein müssen.

 

Da auch die Grundschule aus Buckow (1. Platz der Gruppe A) wegen zu alter Spieler außer Konkurrenz antreten musste, beschlossen beide Betreuer im Anschluss an die Gruppenphase ein kleines Freundschaftspiel auszutragen. In diesem Spiel hatten beide Mannschaften ihren Spaß und zeigten sehr sehenswerten Fußball. Vor allem zeigten sich im insgesamt knapp 40-minütigen 9 gegen 9 unsere Schwäne endlich auch als kaltschnäuzig vor dem Tor. Am Ende stand es 9:2 für unsere Schwäne nach Toren durch Yona, Marlon (3x), Cederic (2x) und Lennard.

Fazit: Unsere Schwäne haben die Schule sehr gut und vor allem fair vertreten. Im nächsten Jahr starten wir dann einen neuen Anlauf - ohne „zu alte“ Schwäne ;-)

Teilnehmende Schwäne: Marlon ( Klasse 3b), Philipp (4a), Fabian, Paul, Yona (alle 5b), Cederic, Kevin, Lennard (alle 6a), Fionn und Toby (beide 6b)

Bericht: S. Seigewasser (Sportlehrer der Schwäne)

 

Handballaktionstag an unserer Schule

Am 27. Februar war für die dritten und vierten Klassen ein besonderer Tag. In unserer Turnhalle waren viele Handballtrainer, die uns viele Stationen vorgestellt haben, z.B. Zielwerfen, Zuwerfen oder Ball prellen. Ein paar Handballregeln haben uns die Trainer erklärt. Uns hat gut gefallen, dass wir am Ende ein Handballspiel gespielt haben. Jedes Kind hat nach den zwei Stunden eine Urkunde bekommen. Manche Kinder überlegen, ob sie zum Handball gehen.

Danke an die Trainer und Spieler vom Neuenhagener HC!

http://www.neuenhagener-hc.de/Startseite/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kreisfinale Zweifelderball am 20.02. in der Giebelseehalle

Bei einem recht ausgeglichenen Turnier starteten unsere Schwäne gleich mit dem ersten Gruppenspiel gegen die Grundschule Petershagen und konnte dies nach der vollen Spielzeit von 10 Minuten knapp mit 8:5 für sich entscheiden. Kurz danach ging es dann gegen die Grundschule aus Buckow. In diesem Match hatten wir leider das Nachsehen und mussten uns mit 3:5
geschlagen geben. Diese Niederlage schien die Schwäne aber nur motiviert zu haben und nach drei Spielen Pause wurde das "Derby" gegen die Fallada-Grundschule bereits nach etwa 7 Spielminuten glatt mit 11:0 gewonnen! Durch einen ebenfalls deutlichen Sieg (9:0) gegen die Gebrüder-Grimm-Grundschule aus Hönow erreichten unsere Jungs den knappen Gruppensieg vor der Fallada-Grundschule. Leider konnte dieser Schwung diesmal nicht mitgenommen werden und unsere Schwäne unterlagen in der ein Spiel umfassenden Zwischenrunde denkbar knapp. So spielten wir in der Endrunde um Platz 4-6. Hier erkämpften sich die Schwäne einen Sieg gegen die Lenné-Schule aus Hoppegarten und unterlagen im zweiten Spiel des Tages der Fallada-Grundschule. Am Ende der sehr gut organiserten Kreismeisterschaften steht ein erfolgreicher 5. Platz und was noch viel wichtiger ist: Alle Jungs haben die Grundschule am Schwanenteich würdig und während des gesamten Turniers sportlich fair vertreten.

Diesen Bericht verdanken wir den begleitenden Sportlehrer Herrn Seigewasser

 

 

Teilnehmer: Phlipp, Karl, Lukas, Fynn, Max (alle 4a), Leonard, Mathis,
Sandro Thierry (alle 4b), Kevin, Finlay, Noah (alle 4c)

 

Zweifelderballturnier der Neuenhagener Grundschulen

 

Am 16.02. 2018 fand das diesjährige Zweifelderballturnier der 4. Klassen statt.

Unsere Schule konnte sich den Pokal holen - Herzlichen Glückwunsch!

Auf gehts zum Kreisfinale am 20.02.2018 nach Petershagen.

 

Zweifelderballturnier

Am Nikolaustag spielten die Kinder ab der 3. Klasse Jahrgangsstufenweise Zweifelderball. Die Mannschaften (7 Jungen und 3 Mädchen) wurden in der Klasse bzw. mit dem Sportlehrer gewählt. Der Rest der Klasse feuerte seine Klassenmannschaft an. Die Spieler waren sehr aufgeregt!

Glückwunsch an die Gewinner:

1. Platz: 3b           1. Platz: 4b           1. Platz: 5a             1. Platz: 6b

2. Platz: 3a           2. Platz: 4a           2. Platz: 5b             2. Platz: 6a

3. Platz: 3c           3. Platz: 4c

 

 

 

 

 

Das Wunder von Neuenhagen

Am heutigen Herbsttag (04.10.17) wurde für unsere Schule Sportgeschichte geschrieben. Wir haben zum ersten Mal seit Bestehen des Wettbewerbs den Staffelpokal an die Schule geholt. Es gab schon über 20 Staffelläufe, erinnerte sich unsere Schulleiterin Frau Lehmann, aber niemals gingen wir als Sieger hervor. Mit guter Vorbereitung und tollem Einsatz der schnellsten Schüler der Klassen 4, 5 und 6 ersprinteten wir den ersten Platz vor der Goethe-Schule und der gastgebenden Fallada-Schule. Anschließend überreichte der Bürgermeister der Gemeinde Neuenhagen, Herr Jürgen Henze, persönlich den Siegerpokal. Herr Kirst, Fachbereichsleiter der Schulen und Kitas in Neuenhagen, gab uns die Siegerurkunde.

Das wir nur den dritten Platz beim Fußballturnier belegt haben, bleibt heute eine Randnotiz.

Bedanken möchte ich mich bei allen Läufern, meinen beiden Kollegen Frau Marscholl und Herrn Seigewasser sowie den Eltern, die uns jubelnd unterstützt haben.

Und dass das kein Wunder bleibt, werden wir uns im nächsten Jahr wieder dem Duell stellen, schnellste Grundschule von Neuenhagen zu werden.

 

Gregor Schumann

(stolzer Fachbereichsleiter Sport der Grundschule am Schwanenteich) :-)

 

 

Schuljahr 2016/17

Spaß- und Spielfest

Am 17.07.2017 luden erstmalig die Klassen 5a und 5b unter der Leitung von Frau Fleschner, Frau König und Herrn Schumann die Jahrgangsstufen 1 bis 4 zum Spaß- und Spielfest auf den Sportplatz ein. 18 Stationen boten sich den Kindern, die die Schüler der fünften Klassen selbstständig betreuten. In selbst gewählten Vierer- und Fünfergruppen erkundeten die voll motivierten Kinder den Stationsparcour. Hierbei kam es nicht auf den Schnellsten oder Weitesten an, sondern der Spielspaß stand im Vordergrund. Am Ende des Festes erhielt jeder Schüler noch eine Mitmachurkunde. Schon jetzt freuen sich die Schüler auf das nächste Spaß- und Spielfest, was dann durch unsere zukünftigen fünften Klassen organisiert wird.

 

Gregor Schumann

(Fachbereichsleiter Sport)

 

 

 

 

 

Sportfest

Da die Zahl der Klassen an unserer Schule stetig steigen, gab es für die 2.-3. Klassen an einem Tag und für die 4.-6. Klassen einen anderen Sportfesttag. Die 1. Klassen kamen zum schnuppern dazu. In Anlehnung an die Bundesjugendspiele gab es die Disziplinen Weitwurf, Weitsprung, 50m Sprint und den 800m bzw. 1000m Lauf. Es gab viele Urkunden zu schreiben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Jugend trainiert für Olympia

Kreisfinale Leichtathletik

 

Am 17. Mai 2017 fuhren 8 Jungen und 8 Mädchen der 5. und 6. Klassen in den Sport- und Erholungspark in Strausberg. Hier kämpften sie mit anderen Grundschulen um den Einzug ins Regionalfinale nach Seelow. Es wurde in verschiedenen Disziplinen (4x50m Staffel, Hoch- und Weitsprung, Ballwurf, 50m-Sprint und 800m-Lauf) Punkte gesammelt.

Perfektes Leichtathletikwetter hatten wir bei den Wettkämpfen und der anschließenden Siegerehrung. Bei den Mädchen und bei den Jungen gab es jeweils einen tollen 2. Platz. 

Mal schauen, ob wir nächstes Jahr wieder so gut abschneiden werden.

 

G. Schumann

(Fachbereichsleiter Sport der Grundschule am Schwanenteich)

 

Zweifelderballturnier der Neuenhagener Grundschulen

Am 10.02.17 trafen sich die Mannschaften der 4. Klassen in der Turnhalle der Grundschule "Am Schwanenteich". Die drei Mannschaften kämpften um jeden Ball und spielten sehr fair. Den Siegerpokal holte sich die Hans-Fallada Grundschule, den 2. Platz erspielte sich unsere Schule und die Goethe Grundschule belegte den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

schulinternes Zweifelderballturnier

Am 20.01.2017 fand von der Klasse 3-6 unser internes Zweifelderballturnier statt. Im Sportunterricht wurden die Kinder darauf vorbereitet. In einer Mannschaft waren 7 Jungen und 3 Mädchen.

 

Platzierung der 6. Klassen:

1. Platz - 6b

2. Platz - 6a

 

 

Platzierung der 5. Klassen:

1. Platz - 5b

2. Platz - 5a

 

Platzierung der 4. Klassen:

1. Platz - 4a

2. Platz - 4b

 

 

Platzierung der 3. Klassen:

1. Platz - 3a

2. Platz - 3b und 3c

 

 

 

 

Wettkampf der Neuenhagener Grundschulen

Am 5.10. traffen sich die besten Sprinter und Fußballer jeder Schule, auf dem Sportplatz des Einstein Gymnasiums.

Je vier Mädchen und Jungen der Klassen 4-6 rannten beim Staffellauf so schnell sie konnten. Trotz Außenbahn waren wir die ersten Runden führend. Am Schluss reichte es leider nur für Platz 3. Die Fußballmannschaft kämpfte fair und holte sich auch den 3. Platz.

Im nächsten Jahr sind wir wieder mit dabei und dann ...

 

 

 

 

 

Schuljahr 2015/16

 

Sportfest am 20.06.2016

Letzten Montag musste das Sportfest wegen Regen verschoben werden. Heute war es endlich soweit. In den Disziplinen Weitsprung, 50m Sprint und Ballweitwurf kämpften die Kinder ab der 1. Klasse. Damit die Wartezeiten nicht so lang wurden, konnten die Klassen bei Staffelspielen, spaßigen Übungen am Schwungtuch oder ihre Teamfähigkeit beim Fröbelkran unter Beweis stellen.

Die Kinder der Klasse 2c war die "Geschicklichsten" beim Fröbelkran.

 

 

 

 

Am letzten Schultag ist Siegerehrung - es bleibt spannend...

 

 

Leichtathletik Wettkampf

 

Am 10.05. fuhren sechs Mädchen und sechs Jungen zum Mannschaftswettkampf "Jugend trainiert für Olympia" nach Strausberg. Das Wetter meinte es gut mit uns und die Sportler waren sehr aufgeregt. Nachdem das Wettkampfgericht eingewiesen wurde, die Kinder sich erwärmt hatten, eröffnete der Sportkoordinator Herr Bab den Wettkampf. Los ging es mit der 4x50m Staffel. Danach folgten die Disziplinen: Weitsprung, Hochsprung, Sprint, Weitwurf und 800m Lauf. Geschafft und einige Erfahrungen reicher, folgte die Siegerehrung.

Die Mädchenmannschaft belegte den 4. Platz und die Jungenmannschaft den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Erfolge bei der Karatemeisterschaft


Am Samstag, 16.04.2016 war die 6. Offene DTSKF Meisterschaft. Aus 3 Bundesländern und 12 Vereinen kamen circa 200(!) Teilnehmer, die sich in den Kategorien: Kata Einzel; Kumite Einzel und Kata Mannschaft, gute Plätze erkämpfen konnten.

Einige Schüler unserer Schule trainierten dafür manchmal sogar 3x die Woche beim Verein "Reissleine e.V.".

Das hat sich gelohnt, sie erkämpften sich 30 Medaillen:

Herzlichen Glückwunsch!

Staffellauf und Fußballturnier

Am 30.09.2015 kam es zum ersten Sporthighlight des Schuljahres 2015/16. Wir trafen uns zum traditionellen Staffellauf gegen die anderen Neuenhagener Grundschulen. Bei guten äußeren Bedingungen fieberten wir dem Wettkampf entgegen. Es gab ein Auf und Ab während des Laufes. Zur Mitte lagen wir in Führung. Doch am Ende des Rennens blieb uns nur der zweite Platz. Die Fallada-Schule belegte den ersten Platz, da der Schlussläufer der Goethe-Schule nicht den Weg ins Ziel fand und zu früh den Lauf beendete. Dadurch rutschten sie auf den dritten Platz.

Beim anschließenden Fußballturnier konnten wir den Titel aus dem letzten Jahr wieder verteidigen. Wir besiegten die Goethe-Schule im ersten Spiel souverän mit 5:0. Auch die Fallada-Schule setzte sich mit 4:1 gegen die Goethe-Schule durch. Damit kam es zum Endspiel um Platz 1. In einem hochklassigen Match setzten sich unsere Jungs mit 3:1 durch. Der Pokal wurde von unseren Spielern lautstark bejubelt. 

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Läufern, den Spielern, den Fans, den Eltern, Frau Marscholl, dem Fußballtrainer Herrn Dobien und allen weiteren „Daumendrückern“ bedanken. Des Weiteren möchte ich den Gastgebern (Fallada-Schule) ein Lob für die gute Organisation aussprechen.

Auch 2016 wird es wieder einen Staffellauf und ein Fußballturnier geben, auf das wir uns jetzt schon freuen.

Mit sportlichen Grüßen

G. Schumann

(Fachbereichsleiter Sport der Grundschule am Schwanenteich)

Gruppenbild

 

Sieger

 

Urkunde

 

Fußball AG

für die Klassen 1 bis 3

 

Start: am Montag (5.10., 14–15 Uhr), wöchentlich

 

Treffpunkt: an der Sporthalle

 

Trainer: wird vom FC Neuenhagen kostenlos gestellt 

 

 

 

 

TENNIS AG, Mittwoch, 7. Stunde

(13.55-14.40 Uhr in der Sporthalle),

14tägig Mädchen und Jungen im Wechsel (max. 10 pro Gruppe),

Beginn: Mädchen (23.9.), Jungen (7.10.)

Wollt ihr mal in den Tennissport kostenlos reinschnuppern? Dann seid ihr hier genau richtig. Wir probieren die ersten Kontakte mit Schläger und Ball. Ihr braucht nur euer Sportzeug mitbringen.

Mit Herrn Schumann

 

Klassenstufen 1-3

      

 

 

Sport AG, Dienstag, 7. Stunde

(13.55-14.40 Uhr),

 

Vorbereitung auf die Schulwettkämpfe gegen die anderen Neuenhagener Grundschulen und „Jugend trainiert für Olympia“ (z.B. Staffellauf, Zweifelderball, Fußball, Handball, Leichtathletik),

mit Herrn Schumann

Klassenstufen 4-6